Kleinkunst im Tal - ausverkauftes Haus - tolle Stimmung

22.10.2017

Am 21.Oktober, fand die erste Kleinkunst-Veranstaltung des RSV Unteribental statt. Es war ein voller Erfolg, für unsere Gäste, für die Künstler und auch für unseren Verein! Die Ibental-Halle war bis auf den letzten Platz ausverkauft, wir mussten sogar weitere Gäste abweisen, was uns sehr leid tat. Deshalb versprach 1. Vorstand Erhard Heizler bei seiner Begrüßung zugleich, dass diese Veranstaltung keine einmalige Sache bleiben wird sondern sich das Publikum auf eine Neuauflage freuen darf.

Durch den Abend führte Thomas Fuß, der in seiner Doppelrolle als Conférencier und als darbietender Künstler gleichermaßen wort- und tonbegabt durchs Programm führte.

Die Folk-Gruppe "Liederlich" begeisterte das Publikum gleich zu Beginn mit ihren Melodien. Vertrautes und Neues wurde geboten, mal in deutscher mal in englischer Sprache. Die unterschiedlichen Tonlagen von Petra Fuß, Thomas Fuß und Wolfgang Schmid ergaben ein schönes Wechselspiel von sich ergänzenden Harmonien.

Als 2. Gruppe kam Mimy Woods mit ihren Begleitern Norman Catalan und Oliver Trenkle auf die Bühne, es wurde etwas lauter und temporeicher. Mit ihrer tollen Stimme verzauberte Mimy Woods den Saal und holte für sich, den Gitarristen und den Mann an den diversen Percussion-Instrumenten einen Beifallsturm nach dem anderen.

Christoph Fuß schloss als Dritter die Reihe vor der Pause ab, zusammen mit Conny Goldschmidt Akkordeon und Thilo Schuelke am Bass bot er bekannte Rock-Hymnen und und gab auf humorvolle Art Ratschläge für alle Paare, wie das Zusammenleben auch in der Dunkelheit interessant gestaltet werden kann.

In der Pause gab es dann reißenden Andrang bei den Speisen und Getränken, die von den fleißigen Aktiven des RSV an verschiedenen Ständen angeboten wurden. Trotz der wenigen Freifläche verteilte sich das Publikum sehr gut und da das Wetter gerade noch mitspielte, hielten sich etliche auch auf dem Vorplatz der Halle auf, wo sie Butterbrezel, Wurst- und Käse - Leckereien und Sekt, Bier oder Wein zur Stärkung zu sich nahmen.

Wer im Dreisamtal kennt nicht Ulli Führe? Nach der Pause war von der ersten Sekunde an klar, dass auch dieser Auftritt ein Genuss werden wird. Manchmal kann sich der Zuhörer nicht entscheiden, was besser ist: Die Erklärung der folgenden Lieder, wie sie entstanden sind, was welche ur-allemanischen Wörter bedeuten oder dann das eigentliche Lied. Oft mit sehr viel Sinn im Detail, macht es aber einfach auch großen Spaß, den Wortfolgen zu lauschen und die gekonnte Untermalung mit der Gitarre zu verfolgen. Uli Führe spricht dem Zuhörer aus der Seele, man findet sich selbst bei den gutgemeinten Erziehungstipps oder auch beim - ungewollten - Zuhören von gar zu Privatem in der vollbesetzten Straßenbahn. Ohne Zugabe kam Ulli Führe an diesem Abend nicht von der Bühne.

Zum guten Schluss trat das Künstlerpaar Lucy und Tobi auf und boten mit ihren wunderschön gesungenen und auf Gitarre begleiteten Pop Balladen eine absolute Premiere.  Beeindruckend war, wie diese zwei die Rollen - und das zugehörige Instrument kurzerhand einfach tauschen konnten. Lucy und Tobi sind klassische Sänger, die derzeit auf internationalen Bühnen unterwegs sind, dies wurde im zweiten Teil ihres Auftritts klar.  Sie boten mit ihren kraftvollen und ausdrucksstarken Stimmen einen Epos dar, in dem Cäsar seine Liebe zu Kleopatra offenbart. Begleitet wurde das Stück auf einer Gambe die von Uli Führe gespielt wurde und den Gesang von Lucy und Tobi hervorragend untermalte. Standing Ovation war das logische Resultat!

Als gemeinsame Zugabe kamen alle Künstler auf die Bühne sangen, zusammen mit dem Publikum, das Halleluja von Leonard Cohen,

Nun klang ein wunderschöner Abend  mit einer sehr angenehmen Überraschung aus: Der Hauptsponsor des Abends, die Firma FSM aus Kirchzarten spendierte allen Gästen ein Glas Sekt zum krönenden Abschluss! Dass dies die Helfer des RSV kurzzeitig an ihre logistischen Grenzen brachte, wurde bereitwillig hingenommen. So standen noch viele Gruppen nach Ende der Veranstaltung in anregende Gespräche vertieft und es wurde nach 24h, bis die letzten Gäste verabschiedet werden konnten.

Der RSV bedankt sich bei allen Künstlern für die tollen Darbietungen, bei den Gästen, für ihr Kommen und ihren Applaus und verspricht, dass es im Jahr 2018 eine Neuauflage des Kleinkunst-Event im Ibental geben wird.

Ihr RSV Unteribental e.V.

P.S. haben Sie ein Bild von der Veranstaltung, welches Sie uns zur Ergänzung dieses Artikels bereitstellen würden? Leider ist dies bei all der Organisationsarbeit vergessen worden... - bitte einfach an info@rsv-unteribental.de senden - vielen Dank!



Radsportverein „Concordia“ Unteribental e.V.
Zartenerstrasse 20
79199 Kirchzarten

E-Mail schreiben

Social Media

Diese Seite wurde mit Weblication® CMS erstellt